Geschichte

Das Brenzheim hat eine lange und durchaus interessante Geschichte.

In der heutigen Form gibt es das Brenzheim seit 1994. Ursprünglich war das nach dem Reformator und Zeitgenossen Luthers benannte "Johannes-Brenz-Heim" eine Heimstatt für verwaiste Kinder. Ende des 19. Jahrhunderts in Hornberg ansäßig, wandelte sich das Heim nach Umsetzung der staatlichen Wohlfahrtsgesetze zu einem Seniorenwohnheim. Erst in den 50er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurde auf Betreiben des von Hornberg stammenden Bürgermeisters Arthur Martin eine Verlegung des Heimes nach Wolfach geplant und ausgeführt. Im damals neu errichteten Gebäude am "Straßburger Hof" fanden über Jahrzehnte unzählige Senioren eine neue Heimat. Zum Ende der 80er Jahre waren so große Veränderungen dringend notwendig, dass zu guter Letzt ein Neubau geplant und errichtet wurde.
Vieles gäbe es noch zu berichten, unzählige Anekdoten zu erzählen, Höhen und Tiefen aufzuzählen in dieser langen und teilweise geschichtsträchtigen Vergangenheit. Ein Blick auf die nachfolgenden Bilder sagt jedoch schon mehr als tausend Worte...

Diese Bilder wurden der Broschüre 50 Jahre Evangelisches Altersheim, 
25 Jahre "Johannes-Brenz-Heim" Evangelisches Alters- und Pflegeheim e.V. Wolfach aus dem Jahre 1981 (mit dem alten Logo) entnommen:

83_0_0_385x372_images_stories_brenzheim_Unbenannt-1-b.jpg

 

Blick vom Straßburger Hof:

83_0_0_385x250_images_stories_brenzheim_Unbenannt-2-b.jpg

 

Noch in Hornberg:

83_0_0_384x144_images_stories_brenzheim_Unbenannt-4-b.jpg

 

Baustelle und Umzug:

83_0_0_385x344_images_stories_brenzheim_Unbenannt-6-b.jpg